Hundewelt

Alles zu Hund & Halter – Welche Hunderasse passt zu Dir?

Keine leichte Entscheidung bei so vielen verschiedenen Hundetypen die Rasse zu finden, die am besten zu einem passt. Nur gut, wenn man da über die verschiedensten Merkmale und Besonderheiten jeder Rasse Bescheid weiß! Wie gut bist Du informiert?

Was tun bei Übergewicht?

Etwa 20-30% aller Hunde, die in der tierärztlichen Praxis vorgestellt werden, leiden an Übergewicht. Häufig sind sich die Hundebesitzer dieses Übergewichts nicht bewusst, sondern es ist eher ein „ Zufallsbefund“ im Rahmen einer jährlichen Vorsorgeuntersuchung oder Impfung.

 Weitere Bezeichnungen: Adipositas, Fettleibigkeit 

Normalgewicht 

Es ist sehr schwierig, das Gewicht des eigenen Hundes richtig einzuschätzen. Für jede Hunderasse sind zwar bestimmte Rassestandards bekannt, das genaue Normalgewicht ist jedoch von der Größe und dem Typ des Einzeltieres abhängig. Grundsätzlich gilt, dass bei einem normalgewichtigen Hund alle Rippen und die Rippenränder beim Streicheln durch die Haut spürbar sein sollten. Bei Übergewicht hat sich dort nämlich eine Fettschicht gebildet, die die Rippen nur noch undeutlich spüren lässt.
 

Ursachen für Übergewicht

  •  Falsche Futtermenge: Es gehört zum normalen Verhalten des Hundes, dass er möglichst viel frisst, wenn ihm Futter angeboten wird. Dies diente seinen Vorfahren dazu, in schlechten Zeiten eine Reserve zu haben. Das tägliche, regelmäßige Futterangebot heutzutage macht dieses “ Auf-Vorrat-Fressen“ jedoch unnötig. Die Verantwortung für die richtige Futtermenge liegt deswegen in den Händen der Hundebesitzer.
  •  Falsches Futter: Achten Sie darauf, dass Sie ein Futtermittel auswählen, das speziell für das jeweilige Alter und die Beanspruchung Ihres Hundes angepasst ist.
  •  Bewegungsmangel 
  • Füttern von Tischabfällen: Häufig ist zwar die Futterration passend berechnet, das Übergewicht entsteht jedoch durch das Zufüttern von Leckerlis oder Tischabfällen. Diese zusätzlichen Kalorien müssen nämlich von der täglichen Futterration abgerechnet werden, damit der Hund nicht zu dick wird.
  •  Alter: Im Alter nehmen Bewegung und Kalorienverbrauch ab. Die Futterration muss entsprechend angepasst werden. Auch zum Ende der Hauptwachstumsphase, also nach etwa 12 Monaten, muss das Gewicht besonders sorgfältig beobachtet werden.
  •  Kastration: Durch die hormonelle Umstellung nach einer Kastration werden häufig ebenfalls weniger Kalorien gebraucht, um das Gewicht zu halten. Auch hier muss die Futtermenge angepasst werden. 



weiterlesen »
Artikel von:

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Hundehaltung – Hast du DAS beachtet?


Schaff dir einen Hund an, dann kommst du täglich an die frische Luft, haben sie gesagt. Das ist gut für den Kreislauf und die Figur, haben sie gesagt. Was sie aber alle verschwiegen haben, ist, dass die Hundehaltung echt kein Zuckerschlecken ist. Ganz zu schweigen davon, wie teuer die Anschaffung doch ist. Es musste natürlich […] Der Beitrag Hundehaltung – Hast du DAS beachtet? erschien zuerst auf Planet Hund.


Durchfall beim Hund: Symptome, Ursachen & Heilung


Jeder Hundebesitzer kennt das immer wieder auftretende Problem. Der Hund muss dringend hinaus, krümmt den Rücken und schon schießt flüssiger Kot aus dem Darm. Blähungen sorgen für unangenehme Gerüche in der Wohnung und die Nachtruhe ist gestört: Durchfall beim Hund kann viele Ursachen haben und wird meistens von anderen Beschwerden begleitet. In unserem Artikel erfährst du […] Der Beitrag Durchfall beim Hund: Symptome, Ursachen & Heilung erschien zuerst auf Planet Hund.


Hundekrankheiten von A – Z


Wenn der sonst so muntere Vierbeiner plötzlich müde wirkt und sein Futter verweigert, leidet die ganze Familie mit dem Hausgenossen. Aber bei welchen Hundekrankheiten ist ein sofortiger Besuch eines Tierarztes notwendig? Welche Hundekrankheiten verlaufen tödlich? Hier erhältst Du Informationen über die häufigsten Hundekrankheiten von A bis Z mit Ursachen und die dazugehörigen Symptome: Aktinische Keratose Allergien […] Der Beitrag Hundekrankheiten von A – Z erschien zuerst auf Planet Hund.


Leben mit einem "Kampfhund" heute?


Liebe Hundefreunde, ich bin mit zwei Bullterriern im Elternhaus aufgewachsen von der Kleinkinderzeit bis ins frühe Teenageralter. Danach gab es dort noch einen weiteren Hund, einen Mischling. Als ich dann selbst erwachsen war hatte ich eigene Hunde. Erst erneut einen Mischling aus dem Tierheim und danach zur Zeit der Familiengründung einen Setter. Alle Hunde haben irgendwann altersbedingt das Zeitliche gesegnet. Ich bin also mit der Hundehaltung in verschiedensten Lebenssituationen vertraut. Ich weiß was der Alltag mit einem Hund bedeutet, die Einschränkungen beim Reisen oder im Urlaub, ich hatte die Zeit Hund mit kleinen und größeren Kindern und als ich selbst noch Kind war. Das liegt nun alles ca. 10 Jahre zurück, die Rechtslage hat sich verändert aber meine Lebenssituation ermöglicht mir es nun wieder einen Hund zu halten. Ich bin - sicherlich durch die Prägung aus meinem Elternhaus - in Bullterrier verliebt und träume davon wieder einen zu mir in die Familie zu nehmen. ...


Sommerurlaub mit Hund


Hallo zusammen Bin gerade am planen für den sommerurlaub und habe mir gedacht mal hier einfach mal die frage zu stellen wo ihr schon mal wart mit euren lieblingen??? Habe einen 10 jahre alten chihuahua und einen im sommer 1 jahr alten swissydog (berner & grosser schweizer sennehund) wär für jeden tollen vorschlag offen lg ...


Hill's Pet Nutrition ruft Dosenfutter zurück und warnt


Hill's Pet Nutrition ruft ausgewählte Dosenfuttermittel für Hunde aufgrund potenziell erhöhter Vitamin-D-Mengen zurück und warnt vor ernster Gefahr. Die betroffenen Hundefutter in Dosen wurden weltweit in Einzelhandelsgeschäften, Tierarztpraxen und E-Commerce vertrieben. Trockenfutter, Katzenfutter oder Treats sind nicht betroffen. Laut welt.de sollen in den USA bereits mehrere Hunde nach der Fütterung mit bestimmten Dosenfuttersorten gestorben sein. ...

Eine Auswahl unserer Partner