Darmverschluss

Als Darmverschluss oder Ileus bezeichnet man eine totale Behinderung der Darmpassage. Der Futterbrei kann an dieser Stelle also nicht weiter durch den Darm befördert werden und staut sich davor auf. Ein Ileus ist eine lebensbedrohliche Situation!

Zum besseren Verständnis soll zunächst der Aufbau und die Funktion des Verdauungsapparates des Pferdes erklärt werden:

Der Verdauungstrakt des Pferdes beginnt in der Maulhöhle, in der das Futter zerkleinert und eingespeichelt wird. Über den Schlund gelangen die Futterbissen in die Speiseröhre. Eine wellenförmige Muskelbewegung der Speiseröhrenwand sorgt für den Transport in den Magen. Das Pferd hat einen relativ kleinen Magen, er kann nur etwa 8-15l Inhalt aufnehmen. 

Im Magen sorgt Salzsäure dafür, dass mit dem Futter aufgenommene Bakterien abgetötet werden. Außerdem werden die ersten Verdauungs- Enzyme in den Futterbrei gemischt, so dass die eigentliche Verdauung des Futters beginnen kann. Eine Besonderheit gegenüber anderen Tieren ist der sehr starke Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen. Dieser verschließt den Magen, so dass Gase und Futter nur im Ausnahmefall in die Speiseröhre entweichen können. Pferde können sich also in der Regel nicht erbrechen. Der Magen geht in den Dünndarm über. 

Dieser ist beim Pferd mit ca. 25m sehr lang. In den Dünndarm werden Verdauungsenzyme aus der Bauchspeicheldrüse und Gallensaft abgegeben. Die verdaulichen Nahrungsbestandteile werden durch diese Enzyme in winzige Teile zersetzt. Diese kleinen Nährstoffteilchen werden über die Darmwand in den Blutkreislauf aufgenommen. Der Futterbrei wird durch wellenförmige Muskelbewegungen der Darmwand weitergeschoben. Diesen Vorgang nennt man auch Peristaltik. Peristaltik findet in allen Darmabschnitten statt. Der Dünndarm mündet in den Blinddarm, der bereits zum Dickdarm gehört. 

Im Gegensatz zum Blinddarm des Menschen ist der Blinddarm des Pferdes sehr groß. Er ist etwa 1m lang und kann ca. 33l Volumen aufnehmen. Der Blinddarm erfüllt eine wichtige Funktion: Er dient als Gärkammer. Im Blinddarm befinden sich viele nützliche Bakterien, die man auch als Darmflora kennt. Diese Bakterien helfen, die ansonsten unverdaulichen Pflanzenteile zu verdauen. Dabei entsteht viel Gas, so dass im Blindarm über dem Futterbrei eine Gaskuppel vorhanden ist. 

Der Futterbrei gelangt aus dem Blinddarm in die weiteren Abschnitte des Dickdarms. Der Dickdarm des Pferdes dient als weitere Gärkammer, auch hier werden noch Nährstoffe und auch Wasser durch die Darmwand aufgenommen. Der Dickdarm des Pferdes gliedert sich in verschiedene Anteile, die in einer strengen Ordnung im Bauch des Pferdes liegen. Insgesamt ist er 6-9m lang und hat ein beträchtliches Fassungsvermögen. In dem letzten Darmabschnitt werden schließlich aus den eingedickten Futterresten Kotballen geformt und ausgeschieden.

Ursachen

Die Ursachen, die zu einem Darmverschluss führen, können verschieden sein. Die häufigsten Ursachen sind:

  • Darmverlagerung  
  • Verstopfung  
  • Darmlähmung (paralytischer Ileus)
  • Einstülpen von Darmteilen ineinander (Invagination). Dies kann besonders bei verstärkter Peristaltik, z.B. bei einer Krampfkolik, bei Durchfalloder Wurmbefall passieren.
  • Spulwurmileus: Diese Form tritt besonders beim stark verwurmten Fohlen auf. Nach einer Entwurmung sterben massenhaft Würmer im Darm ab und verstopfen die Darmpassage.
  • Abschnürung des Darms durch eine gestielte Fettgeschwulst, die sich von außen um den Darm wickelt. So eine Fettgeschwulst heißt auch Lipoma pendulans.



weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Planet Hund Autorin Nina Dany im Interview


Seit Gründung unseres Online Magazins für Hundehalter und Hundehalterinnen ist Nina Dany als Autorin mit im Planet Hund Team. Ihre Lieblingsthemen sind dabei Hundeerziehung und Tierschutz. Ein besonderes Markenzeichen von Nina: Ihre Artikel sind mit allen Hintergründen und Fakten bestückt. Halbe Sachen kommen bei ihr gar nicht in die Tüte! Sie unterstützt die Blattlinie von […] Der Beitrag Planet Hund Autorin Nina Dany im Interview erschien zuerst auf Planet Hund.


Agility WM – Hundesport Weltmeisterschaft


Regelmäßigen messen sich Hundesportler aus vielen Nationen mit ihren Hunden bei Agility Weltmeisterschaften (WM). Bei der Hundesportart Agility geht es darum, dass der Hund innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine Hindernisstrecke absolviert. In Deutschland wird die weltweit etablierte Hundesportart seit fast 25 Jahren in Vereinen und Hundeschulen angeboten. Die Idee zu Agility mit Hunden wurde 1977 […] Der Beitrag Agility WM – Hundesport Weltmeisterschaft erschien zuerst auf Planet Hund.


Über Sinn und Nutzen eines Hundeausstellung-Besuchs: Information, Shoppen, Unterhaltung


Für Hundezüchter sind Hundeausstellungen ein Pflichtprogramm, aber was haben die vielen anderen Besucher, die Nicht-Züchter, davon? Wir haben uns bei der Internationalen Hundeausstellung in Graz zwischen Maltesern in Lockenwicklern, nervösen Doggenzüchtern, Halsbändern, Kauartikeln und Hundefriseurbedarf umgeschaut und umgehört – und nicht nur einige Gründe für einen Hundemessebesuch gefunden, sondern auch Tipps dafür. Infos über Rassen […] Der Beitrag Über Sinn und Nutzen eines Hundeausstellung-Besuchs: Information, Shoppen, Unterhaltung erschien zuerst auf Planet Hund.


Daumenkralle


Menschenskinder, Idefix hat sich zum dritten Mal die Daumenkralle halb abgerissen. Ich habe keine Ahnung wie das passiert und wo er das macht. Ich vermute irgendwo bei mir im Garten, der ist aber nicht ganz klein und ich sehe Idefix nicht immer und überall. Im Januar war ich beim TA und habe u.a. auch die Daumenkrallen kürzen lassen. Es liegt also nicht daran, dass sie zu lang ist. Jetzt steht sie halb verdreht ab und ist eingerissen und tut natürlich weh. Für Spaziergänge tape ich die Pfote nun, aber spätestens abends kommt das Tape runter. In einer Woche werde ich versuchen, die Kralle an der Bruchstelle abzuknipsen. Das geht erst, wenn es nicht mehr ganz so weh tut. ...


Was kann oder sollte man mit gefangenen Zecken tun???


image-2018-04-16.jpgMeine Frage bezieht sich auf Zecken die ihr auf euren Hundis oder Katzen oder vielleicht von Euch selber entfernt habt. Die Zeckensaison beginnt wieder und meine Hunde sind wahre Zeckenmagneten. Habe heute morgen nach dem Gassi gehen alleine wieder 6 Stück dingfest gemacht. Die liegen jetzt allesamt gut verpackt in einem Taschentuch. ...


Wer kann uns helfen


Hallo liebe Hundefreunde, Vielleicht könnt ihr mir helfen.Meine Frau und ich haben voriges Jahr einem Freund geholfen und seinen Hund übernommen.Loki ist ein Hirtenhundmischling aus Kroatien. Er war damals zwischen 9 und 12 Monate alt sehr abgemagert und hatte fast keine Muskeln.Auch dürfen er an der Kette gehalten worden sein. Leider hat sich bei uns eine blöde Krankheit eingeschlichen und es ist uns nicht mehr möglich den Bewegungsdrang des Hundes zu erfüllen. ...

Eine Auswahl unserer Partner