Hundewelt

Alles zu Hund & Halter – Welche Hunderasse passt zu Dir?

Keine leichte Entscheidung bei so vielen verschiedenen Hundetypen die Rasse zu finden, die am besten zu einem passt. Nur gut, wenn man da über die verschiedensten Merkmale und Besonderheiten jeder Rasse Bescheid weiß! Wie gut bist Du informiert?

Auch Hunde müssen abnehmen

Anfang des Jahres ist traditionell die Zeit, wo die meisten Menschen abnehmen wollen und eine Diät starten. Hohes Gewicht ist für die Gesundheit nicht förderlich.

Gleiches gilt allerdings auch für Hunde. Viele Hundebesitzer sind sich nicht im Klaren darüber, dass ein übergewichtiger Hund die gleichen Krankheitsbilder zeigen kann wie ein Mensch.

Dazu gehören Krankheiten wie Diabetes sowie Erkrankungen an Herz, Atmung und natürlich an den Gelenken, die bei Übergewicht viel mehr beansprucht werden, als bei schlanken Hunden.


Die Ursachen für Übergewicht bei Hunden

Es gibt durchaus Parallelen von übergewichtigen Menschen zu übergewichtigen Hunden.

Mangelnde Bewegung, aber auch die falsche Ernährung mit zu kalorienhaltigen Lebensmitteln sind der Hauptgrund für Übergewicht.

Ein Leckerli hier und ein Leckerli da haben in der Summe einen schlechten Einfluss auf die Energiebilanz des Hundes.

Diese sollte, genauso wie beim Menschen, ausgeglichen sein. Das bedeutet als Faustformel, es sollten nicht mehr Kalorien verfüttert werden, als der Körper verbraucht.

Sportliche Hunde können also mehr Futter verarbeiten, ohne dick zu werden als Hunde, die nur wenig Auslauf haben.

Neben diesen Faktoren können aber auch medizinische Gründe eine Ursache sein, warum der Hund an Gewicht zulegt.

So könnte auch eine Schilddrüsenunterfunktion einen Hund zunehmen lassen. Alarmzeichen dafür sind unter anderem Antriebslosigkeit und eine auffällige Gewichtszunahme.

Heutzutage lässt sich diese Unterfunktion aber gut mit Medikamenten behandeln. Ein Blutbild des Hundes bringt sofort Aufschluss, ob eine Krankheit vorliegt.
 

Woran erkenne ich, dass mein Hund übergewichtig ist?

Im Internet gibt es Tabellen, denen der Hundebesitzer entnehmen kann, welches Gewicht die jeweilige Rasse haben sollte.
Allerdings ist dies von vielen Faktoren, wie z.B. der Aktivität des Hundes abhängig.
Ein Rettungshund hat einen deutlich höheren Energieverbrauch als ein "Sofawolf".
Für den Laien gibt es aber auch so Anhaltspunkte, wie er sofort sehen kann, ob sein Hund übergewichtig ist.
Wenn beim Abtasten die Rippen, ohne großen Druck auf den Brustkorb auszuüben, zu spüren sind, handelst es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Idealgewicht.
Gerade bei Hunderassen mit langem Fell, kann es aber problematisch sein, Rippen zu erfühlen.
Darum gibt es noch eine zweite Faustformel. Bei einem normalgewichtigen Hund sollte von oben immer die Taille gut sichtbar sein. Auf dem Brustkasten sollte eine dünne Fettschicht zu fühlen sein und allgemein sollte der Hund gut proportioniert sein.
 

Wie kann ein Hund Gewicht abnehmen?

Auch hier gibt es Parallelen zum Menschen. Das Schlechteste, was der Hundehalter seinem Hund antun kann ist, ihn auf eine Nulldiät zu setzen.
Diese ist genauso wie beim Menschen eher schädlich als hilfreich, da zwar kurzfristig Gewicht abgenommen wird, aber nicht nur Fett sondern auch Muskelmasse. Führt man dann nach einiger Zeit wieder normal Futter zu, so sind die Kilos schnell wieder zugenommen.

Solange das Übergewicht keine medizinischen Gründe hat, ist es ratsam bei der Ernährung anzusetzen.

Im ersten Schritt sollten daher die Fütterung zusätzlicher Leckerlis drastisch reduziert werden. Hier eignet sich ebenso gut das Futter über den Tag zu verteilen und es als Leckerei einzusetzen.

Belohnungen für ein bestimmtes Verhalten können auch mit zusätzlichem Spielen verabreicht werden.

Dadurch wird ebenso die Bewegung des Hund gesteigert, was zu einem höheren Kalorienverbrauch des Hundes und des Menschen führt.
Im zweiten Schritt sollte der Hund mehr Bewegung bekommen. Einfach die Gassirunden etwas zu verlängern kann schon reichen.

Aber auch immer wieder Spiele einbauen oder das Futter in einem Futterbeutel apportieren lassen, sind sinnvolle Beschäftigungen. Beim Spielen mit einer Reizangel kann ein Hund sich auch sehr auspowern.

Im dritten Schritt sollte die Ernährung umgestellt werden.
In der Regel ist es so, dass die Herstellerangaben zur Portionsgröße um einiges zu hoch gegriffen sind. Geben Sie daher weniger als auf der Packung angegeben.

Für eine dauerhafte, erfolgreiche Diät gilt als Faustformel:
der Hund sollte nicht mehr als zwei Prozent seines Körpergewichtes verlieren. 

Dieser Wert gilt übrigens auch für die Diät beim Menschen.
Lieber etwas langsamer abnehmen, dafür aber gesund und vor allem nachhaltig.

Bei Hunden kann auch ein spezielles Diätfutter für eine gewisse Zeit helfen. Dieses Futter sättigt den Hund früher und er nimmt so weniger Kalorien zu sich.

 

Fazit

In vielen Punkten sind die Ursache und die Bekämpfung von Übergewicht bei Hund und Mensch ähnlich.

Tiere leiden ebenso unter Übergewicht wie Menschen, daher ist auch hier rechtzeitiges Gegensteuern empfehlenswert um spätere gesundheitliche Probleme zu vermeiden.

 


Stand: 19.12.2012, © Copyright by www.abnehmen-aktuell.de

Artikel von:

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Planet Hund Autorin Nina Dany im Interview


Seit Gründung unseres Online Magazins für Hundehalter und Hundehalterinnen ist Nina Dany als Autorin mit im Planet Hund Team. Ihre Lieblingsthemen sind dabei Hundeerziehung und Tierschutz. Ein besonderes Markenzeichen von Nina: Ihre Artikel sind mit allen Hintergründen und Fakten bestückt. Halbe Sachen kommen bei ihr gar nicht in die Tüte! Sie unterstützt die Blattlinie von […] Der Beitrag Planet Hund Autorin Nina Dany im Interview erschien zuerst auf Planet Hund.


Agility WM – Hundesport Weltmeisterschaft


Regelmäßigen messen sich Hundesportler aus vielen Nationen mit ihren Hunden bei Agility Weltmeisterschaften (WM). Bei der Hundesportart Agility geht es darum, dass der Hund innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine Hindernisstrecke absolviert. In Deutschland wird die weltweit etablierte Hundesportart seit fast 25 Jahren in Vereinen und Hundeschulen angeboten. Die Idee zu Agility mit Hunden wurde 1977 […] Der Beitrag Agility WM – Hundesport Weltmeisterschaft erschien zuerst auf Planet Hund.


Über Sinn und Nutzen eines Hundeausstellung-Besuchs: Information, Shoppen, Unterhaltung


Für Hundezüchter sind Hundeausstellungen ein Pflichtprogramm, aber was haben die vielen anderen Besucher, die Nicht-Züchter, davon? Wir haben uns bei der Internationalen Hundeausstellung in Graz zwischen Maltesern in Lockenwicklern, nervösen Doggenzüchtern, Halsbändern, Kauartikeln und Hundefriseurbedarf umgeschaut und umgehört – und nicht nur einige Gründe für einen Hundemessebesuch gefunden, sondern auch Tipps dafür. Infos über Rassen […] Der Beitrag Über Sinn und Nutzen eines Hundeausstellung-Besuchs: Information, Shoppen, Unterhaltung erschien zuerst auf Planet Hund.


Daumenkralle


Menschenskinder, Idefix hat sich zum dritten Mal die Daumenkralle halb abgerissen. Ich habe keine Ahnung wie das passiert und wo er das macht. Ich vermute irgendwo bei mir im Garten, der ist aber nicht ganz klein und ich sehe Idefix nicht immer und überall. Im Januar war ich beim TA und habe u.a. auch die Daumenkrallen kürzen lassen. Es liegt also nicht daran, dass sie zu lang ist. Jetzt steht sie halb verdreht ab und ist eingerissen und tut natürlich weh. Für Spaziergänge tape ich die Pfote nun, aber spätestens abends kommt das Tape runter. In einer Woche werde ich versuchen, die Kralle an der Bruchstelle abzuknipsen. Das geht erst, wenn es nicht mehr ganz so weh tut. ...


Was kann oder sollte man mit gefangenen Zecken tun???


image-2018-04-16.jpgMeine Frage bezieht sich auf Zecken die ihr auf euren Hundis oder Katzen oder vielleicht von Euch selber entfernt habt. Die Zeckensaison beginnt wieder und meine Hunde sind wahre Zeckenmagneten. Habe heute morgen nach dem Gassi gehen alleine wieder 6 Stück dingfest gemacht. Die liegen jetzt allesamt gut verpackt in einem Taschentuch. ...


Wer kann uns helfen


Hallo liebe Hundefreunde, Vielleicht könnt ihr mir helfen.Meine Frau und ich haben voriges Jahr einem Freund geholfen und seinen Hund übernommen.Loki ist ein Hirtenhundmischling aus Kroatien. Er war damals zwischen 9 und 12 Monate alt sehr abgemagert und hatte fast keine Muskeln.Auch dürfen er an der Kette gehalten worden sein. Leider hat sich bei uns eine blöde Krankheit eingeschlichen und es ist uns nicht mehr möglich den Bewegungsdrang des Hundes zu erfüllen. ...

Eine Auswahl unserer Partner