Hundewelt

Alles zu Hund & Halter – Welche Hunderasse passt zu Dir?

Keine leichte Entscheidung bei so vielen verschiedenen Hundetypen die Rasse zu finden, die am besten zu einem passt. Nur gut, wenn man da über die verschiedensten Merkmale und Besonderheiten jeder Rasse Bescheid weiß! Wie gut bist Du informiert?

Auch Hunde müssen abnehmen

Anfang des Jahres ist traditionell die Zeit, wo die meisten Menschen abnehmen wollen und eine Diät starten. Hohes Gewicht ist für die Gesundheit nicht förderlich.

Gleiches gilt allerdings auch für Hunde. Viele Hundebesitzer sind sich nicht im Klaren darüber, dass ein übergewichtiger Hund die gleichen Krankheitsbilder zeigen kann wie ein Mensch.

Dazu gehören Krankheiten wie Diabetes sowie Erkrankungen an Herz, Atmung und natürlich an den Gelenken, die bei Übergewicht viel mehr beansprucht werden, als bei schlanken Hunden.


Die Ursachen für Übergewicht bei Hunden

Es gibt durchaus Parallelen von übergewichtigen Menschen zu übergewichtigen Hunden.

Mangelnde Bewegung, aber auch die falsche Ernährung mit zu kalorienhaltigen Lebensmitteln sind der Hauptgrund für Übergewicht.

Ein Leckerli hier und ein Leckerli da haben in der Summe einen schlechten Einfluss auf die Energiebilanz des Hundes.

Diese sollte, genauso wie beim Menschen, ausgeglichen sein. Das bedeutet als Faustformel, es sollten nicht mehr Kalorien verfüttert werden, als der Körper verbraucht.

Sportliche Hunde können also mehr Futter verarbeiten, ohne dick zu werden als Hunde, die nur wenig Auslauf haben.

Neben diesen Faktoren können aber auch medizinische Gründe eine Ursache sein, warum der Hund an Gewicht zulegt.

So könnte auch eine Schilddrüsenunterfunktion einen Hund zunehmen lassen. Alarmzeichen dafür sind unter anderem Antriebslosigkeit und eine auffällige Gewichtszunahme.

Heutzutage lässt sich diese Unterfunktion aber gut mit Medikamenten behandeln. Ein Blutbild des Hundes bringt sofort Aufschluss, ob eine Krankheit vorliegt.
 

Woran erkenne ich, dass mein Hund übergewichtig ist?

Im Internet gibt es Tabellen, denen der Hundebesitzer entnehmen kann, welches Gewicht die jeweilige Rasse haben sollte.
Allerdings ist dies von vielen Faktoren, wie z.B. der Aktivität des Hundes abhängig.
Ein Rettungshund hat einen deutlich höheren Energieverbrauch als ein "Sofawolf".
Für den Laien gibt es aber auch so Anhaltspunkte, wie er sofort sehen kann, ob sein Hund übergewichtig ist.
Wenn beim Abtasten die Rippen, ohne großen Druck auf den Brustkorb auszuüben, zu spüren sind, handelst es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Idealgewicht.
Gerade bei Hunderassen mit langem Fell, kann es aber problematisch sein, Rippen zu erfühlen.
Darum gibt es noch eine zweite Faustformel. Bei einem normalgewichtigen Hund sollte von oben immer die Taille gut sichtbar sein. Auf dem Brustkasten sollte eine dünne Fettschicht zu fühlen sein und allgemein sollte der Hund gut proportioniert sein.
 

Wie kann ein Hund Gewicht abnehmen?

Auch hier gibt es Parallelen zum Menschen. Das Schlechteste, was der Hundehalter seinem Hund antun kann ist, ihn auf eine Nulldiät zu setzen.
Diese ist genauso wie beim Menschen eher schädlich als hilfreich, da zwar kurzfristig Gewicht abgenommen wird, aber nicht nur Fett sondern auch Muskelmasse. Führt man dann nach einiger Zeit wieder normal Futter zu, so sind die Kilos schnell wieder zugenommen.

Solange das Übergewicht keine medizinischen Gründe hat, ist es ratsam bei der Ernährung anzusetzen.

Im ersten Schritt sollten daher die Fütterung zusätzlicher Leckerlis drastisch reduziert werden. Hier eignet sich ebenso gut das Futter über den Tag zu verteilen und es als Leckerei einzusetzen.

Belohnungen für ein bestimmtes Verhalten können auch mit zusätzlichem Spielen verabreicht werden.

Dadurch wird ebenso die Bewegung des Hund gesteigert, was zu einem höheren Kalorienverbrauch des Hundes und des Menschen führt.
Im zweiten Schritt sollte der Hund mehr Bewegung bekommen. Einfach die Gassirunden etwas zu verlängern kann schon reichen.

Aber auch immer wieder Spiele einbauen oder das Futter in einem Futterbeutel apportieren lassen, sind sinnvolle Beschäftigungen. Beim Spielen mit einer Reizangel kann ein Hund sich auch sehr auspowern.

Im dritten Schritt sollte die Ernährung umgestellt werden.
In der Regel ist es so, dass die Herstellerangaben zur Portionsgröße um einiges zu hoch gegriffen sind. Geben Sie daher weniger als auf der Packung angegeben.

Für eine dauerhafte, erfolgreiche Diät gilt als Faustformel:
der Hund sollte nicht mehr als zwei Prozent seines Körpergewichtes verlieren. 

Dieser Wert gilt übrigens auch für die Diät beim Menschen.
Lieber etwas langsamer abnehmen, dafür aber gesund und vor allem nachhaltig.

Bei Hunden kann auch ein spezielles Diätfutter für eine gewisse Zeit helfen. Dieses Futter sättigt den Hund früher und er nimmt so weniger Kalorien zu sich.

 

Fazit

In vielen Punkten sind die Ursache und die Bekämpfung von Übergewicht bei Hund und Mensch ähnlich.

Tiere leiden ebenso unter Übergewicht wie Menschen, daher ist auch hier rechtzeitiges Gegensteuern empfehlenswert um spätere gesundheitliche Probleme zu vermeiden.

 


Stand: 19.12.2012, © Copyright by www.abnehmen-aktuell.de

Artikel von:

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Ins eigene Körbchen urinieren?


Hallo, ich habe seit langen nicht geschrieben, war aber fleißig am Mitlesen. Nun bin ich etwas ratlos und brauche Hilfe. Emma ist nun 4,5 Jahre. Sie ist ein sehr sensibler Hund, teilweise ängstlich und unsicher. Aber wir haben einen Weg gefunden damit umzugehen und unser Alltag ist gut...


Gewöhnung an andere Hunde


Hallo ihr Lieben! Unser Jonny lebt sich prächtig ein und wir sind froh und dankbar, dass wir uns für ihn entschieden haben.:love_heart: An unseren Kleinhund und unseren Kater, wie auch den Pferden hat er sich sehr schnell gewöhnt. Jedoch stellten wir einige Male fest, dass größere Hunde ein...


Welpenkauf und viele viele Fragen


Hallo liebe Community, ich bin noch neu in diesem Forum und positiv überarscht über den netten Umgang miteinander - und der tollen Atmosphäre (das hab ich den letzten Tagen woanders gaanz anders gelesen). Hier bleibe ich gern :blink: Aber zunächst möchte ich gern vorstellen: Ich lebe mit...


Maulkorb- und Leinenpflicht für Listenhunde in Wien


Wien verschärft das strengste Tierhaltegesetz Österreichs und erlässt für Listenhunde eine Maulkorb- und Leinenpflicht. Die zuständige Stadträtin Ulli Sima hat am 10. Oktober das umfassende Sicherheits-Maßnahmenpaket zur Hundehaltung mit dem Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl präsentiert. Mein Ziel ist es, alles zu unternehmen, um die Menschen und vor allem die Kinder in dieser Stadt vor Vorfällen mit Hunden […] Der Beitrag Maulkorb- und Leinenpflicht für Listenhunde in Wien erschien zuerst auf Planet Hund.


Tipps zum Welthundetag


Zum Welthundetag am 10. Oktober einige Tipps für Hundefreunde:  Drehe heute eine extra lange Spazierrunde mit deinem vierbeinigen Freund, das freut ihn mehr, als ein neues Spielzeug.  Nimm dir für das Spielen und Schmusen ausreichend Zeit und planen deine Aktivitäten so, dass der Hund mitkommen kann. Bei dir sein zu dürfen, ist das Wichtigste für deinen Hund.  Ein […] Der Beitrag Tipps zum Welthundetag erschien zuerst auf Planet Hund.


Beliebte Irrtümer über Hunde


Irrtümer über Hunde gibt es viele, wir haben sie für unsere LeserInnen gesammelt und klären diese auf. Das ist doch ein Welpe und Welpen unterliegen dem Welpenschutz! Mein Hund ist stur, zwar kann er dieses oder jenes, er tut es aber nicht, nur um mich zu ärgern. Mein Hund weiß genau was er gemacht hat, […] Der Beitrag Beliebte Irrtümer über Hunde erschien zuerst auf Planet Hund.


Border Collie Welpe


Hallo, ich moechte gerne einen Border Collie Welpen kaufen und habe eine Anzeige im Internet gefunden. Dies ist keine Zuechter, und ich bin mir nicht sicher, ob es nun empfehlenswert ist, gerade dort ein Welpe abzunehmen. Die Anzeige hoert sich eigentlich gut an. Stutzig wurde ich am Ende bei dem Thema Papiere. Da sie keine Hundezucht sind, hat der Hund auch keine Papiere. Ist das notwendig? Ein Imfpass waere vorhanden. Auch bin ich mir bei dem Preis unsicher. 550 Euro./ Ist das zu guenstig. Da habe ich im Internet auch einiges gelesen, dass zu guenstige Welpen eventuell eher unentdeckte Krankheiten haben koennen oder nicht die ausreichend veterinären Untersuchungen gehabt haben. ...


Goldakupunktur


Hallo! Ich hätte gerne eure Erfahrungen zum Thema Goldakupunktur. Mein Rüde wird demnächst 10. Hat schon früh eine nicht soooo tolle Hüfte und einen instabilen Rückenwirbel diagnostiziert bekommen. Er hat bisher *klopf auf holz* keine allzu großen Beschwerden für einen fast 10jährigen. Er ist ein DSH-Mix und hatte ein sehr bewegtes Leben (aktiver Rettungshund) und viele glauben nicht, dass er schon "so alt" ist. Muskeln sind noch recht gut vorhanden, mein Ziel wäre möglichst Schmerzfreiheit und das Erhalten des -Ist-Zustandes der Muskeln. ...


Bekomme bald einen Welpen! Einige Fragen! DANKE


Hiiii, hab diese Website vor kurzem entdeckt und hab nun einige Fragen an euch!Demnächst wird bei mir ein ToyPudel WELPE einziehen. Ich hab mich schon gut informiert und auch Bücher gelesen,jedoch schwirren mir noch einige unbeantwortete fragen durch den kopf. 1.Bald bekomme ich ihn ja aber es kommt mir sooo lange vor....Ideen wie mir die Zeit kürzer vorkommen könnte? ...

Eine Auswahl unserer Partner